Die Golden Retriever der Rheintöchter Kölns
Die Golden Retriever der Rheintöchter Kölns

Infos für Welpenkäufer

Im Jahr 2020 nehmen wir keine (weiteren) Interessenten (mehr) auf.
Es gibt bereits ausreichend geeignete Vormerkungen für einen möglichen Wurf im Jahre 2021.

1. Den Erstkontakt würden wir uns per E-Mail wünschen.
Über folgende Angaben wären wir dankbar:

Wie lange wird Ihr Welpe künftig regelmäßig (arbeitszeitlich bedingt) alleine zu Hause sein?

 

Wieviele Personen leben im Haushalt mit dem künftigen Welpen?

 

Möchten Sie einen Rüden oder eine Hündin einziehen lassen?

 

Wieso soll es ein Golden Retriever sein?


Möchten Sie mit Ihrem Hund eine Hundeschule besuchen?

 

Haben Sie bereits Erfahrung mit Hunden oder sind sie sog. Ersthundbesitzer?

 

Gibt es andere Haustiere in Ihrem Haushalt?


Liegt von Ihrem Vermieter die Einverständnis zur Hundehaltung vor oder wohnen Sie in Eigentum?

 

Können Sie eine Hundehaarallergie für die im Haushalt mit dem Welpen lebenden Personen ausschließen?

 

In welcher Stadt leben Sie?


Wie erreichen wir Sie telefonisch?

 

2. Nach dem Erstkontakt per E-Mail vereinbaren wir ein ausführliches Telefonat. Sollten alle Voraussetzungen beidseitig vorliegen, findet ein persönlichem Kennenlernen statt.

3. Voraussetzung, einen Welpen der Rheintöchter aufzunehmen, ist nicht nur, dass die künftigen Welpenbesitzer ausreichend Zeit für ihr neues Familienmitglied haben. Wir wünschen uns auch, dass unsere Goldies rassespeziefisch beschäftigt werden. Eine Hundeschule die Mantrailing/Spurensuche, Dummytraining, Wasserarbeit o.ä. anbietet, sehe ich daher als optimale Alltagsbegleitung.

4. Hundehaarallergien dürfen nicht vorliegen. Denken Sie also daran, auch Kinder darauf testen zu lassen, bevor Sie einen Welpen einziehen lassen möchten.

5. Die Auswahl, welcher Welpe in welche Familie kommt,  treffe ich als Züchterin orientiert an den Eigenschaften des Welpen, den Wünschen der künftigen Besitzer, den künftigen Rahmenbedingungen und dem Betätigungsfeld des Hundes. Bevor der Wurf geboren ist, sollten Sie sich entschieden haben, ob Sie eine Hündin oder einen Rüden aufnehmen möchten.

6. Die Abgabe erfolgt nicht vor der 8. Lebenswoche des Welpen. Der Welpe wird geimpft, gechipt, mehrfach entwurmt und mit Papieren (Ahnentafel des DRC) bis zur 12. Lebenswoche des Welpen in Ihre liebevollen Hände abgegeben.

7. Besuche des Wurfes sind erst ab Vollendung der 4. Lebenswoche möglich und weitere Besuche bis zur Abgabe vorgesehen und gewünscht. Einen Gegenbesuch im künftigen Haushalt behalte ich mir vor Abgabe eines Welpen vor.

8. Sofern Sie nicht in Eigentum wohnen, benötige ich die schriftliche Einverständniserklärung Ihres Vermieters, dass Hundehaltung für die Größe eines ausgewachsenen Golden Retrievers (ca 55-60 cm groß) erlaubt ist.

9. Hundeanfänger sind ebenso willkommen wie alteingesessene Goldie-Liebhaber;-)!

10. Für unsere späteren Welpenbesitzer stehen wir ab dem Erstkontakt selbstverständlich gerne für alle Fragen rund um die Zucht, die Vorbereitungen für den Einzug des Welpen, die Welpenauswahl und die Zeit der Eingewöhnung im neuen zu Hause beratend zur Seite.

 

 

 

Von Anrufen bei uns bitten wir ohne vorherige Kontaktaufnahme per E-Mail (wie oben beschrieben) abzusehen, da es sich um eine Hobbyzucht handelt. Wir sind also nicht von Beruf "Züchter" und verbringen unsere Freizeit nach der Arbeit daher eher in der Natur als am Telefon.
Für allgemeine Fragen zur Rasse des Golden Retrievers steht der Deutsche Retrieverclub (www.drc.de) beratend zur Verfügung.


 

Warteliste:
Es befinden sich bereits die Personen auf der Warteliste für einen Welpen, die beim letzten Mal in der engeren Auswahl waren aber nicht berücksichtigt werden konnten und weiterhin einen Welpen aus unserer Zucht haben möchten sowie die Personen, die bereits zur "Rheintochterfamilie" gehören und nun einen Zweithund von uns haben möchten.


Diese Liste wird nach einem Telefonat und sich anschließenden Kennenlernen ggf. um Ihren Namen ergänzt. Die Reihenfolge auf der Warteliste bestimme ich als Züchterin.
Ein Wartelistenplatz stellt keine Zusage auf einen Welpen dar.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Petra Schneider